MUTMASSUNGEN ÜBER JOSEPH



GENESIS 32

Erst
Alles Erdenkliche auf-
Und anstelln, um sich
Vor lange erwarteter
Rache verratenen
Bruders zu schützen.
Wenn's gar nicht anders
Mehr geht, sich stellen.
Zum Kampf, egal
Mit wem und wozu.
Bloß Ums verdammt Eigene.
Kurz vorm K. o.
Mit ausgerenkter Hüfte
Ins Knie gehn, klüglich
Um Gnade betteln, gründlich
Erstaunen, daß man
Auch noch mit lahmer Hüfte
Gesegnet davonkommt. Ich -
Ausgerenkt, christlich -
Verstehe das, derart
Spielt Gott mit mir Leben.

MUTMASSUNGEN ÜBER JOSEPH



MUTMASSUNGEN ÜBER JOSEPH

Zeugen gab's keine. Nur Behauptungen und Gerüchte. Ferner ein wendbares Corpus delicti. Aus seinem Stoff werden noch immer die billigsten Komödien geschneidert. Gelacht wird auf Josephs Kosten: Wollen wollte er sicher, bloß können konnte er nicht.

Niemand weint um Potiphars Frau. Josephs Schönheit, selbst der Chronist saß ihr auf, verführte sie zur Verführung. Ihr blieb nichts als seine beschämende Moral im Mantel der Flucht.

Können konnte er sicher, bloß wollen wollte er nicht. Niemand weint um Joseph und seine Unwilligkeit. Nichts blieb ihm als ihre Beschämung. In ihren alles verlangenden Händen: ein Stück seiner wendbaren Moralität.









[ < ] [ << ] [ >> ] [ > ]